Ausflug ins Bibelmuseum Januar 2018

Schon um 8:30 Uhr trafen wir uns am Bahnhof, um mit dem Zug nach Frankfurt zu fahren. Nach einem Spaziergang kamen wir zum Bibelhaus. Dort machten wir nach einer Toilettenpause erstmal Brotzeit. Um die Wartezeit zu überbrücken betrachteten wir die Sprechblasen genauer und überlegten, wer diese Sätze gesagt hatte. Wir kamen darauf, dass es Martin Luther sein musste und unterhielten uns kurz über ihn. Eigentlich war geplant, nur die Führung in den Räumen "Altes" und "Neues Testament" zu erfahren und dann den NachHauseWeg anzutreten. Allerdings waren alle Konfi3ler dafür nochmals auf eigene Faust die Ausstellung über Luther im Keller zu erkunden.

Es gab in allen Räumen viel zu entdecken. Wir konnten einiges selbst ausprobieren - etwa die Sturmstillung auf dem großen Boot, Wasserkrüge tragen, Stempeln, alte Schriften abschreiben, im Zelt von Abraham und Sara sitzen, usw. Es war sehr interessant.

Wir haben viel erlebt und eine gute Zeit gehabt, bevor wir uns - leider bei Nieselregen - auf den Rückweg zum Bahnhof machten...

 

Leider mussten wir die Fotos aufgrund der neuen Datenschutzverordnung von der Homepage löschen.

Konfi 3 stellt sich vor

nähere Infos auf dem Flyer

> einfach Klicken